Wirtschaft + Märkte

Wopfinger Gruppe kauft Wietersdorfer Baustoff-Sparte

16.03.2017
Die Kärntner WIG Wietersdorfer Holding GmbH und die Niederösterreichische Baumit Beteiligungen GmbH sind heute vertraglich übereingekommen, dass die Wietersdorfer Tochter w&p Baustoffe GmbH zu 100 Prozent von der zur Schmid Industrieholding gehörenden Baumit Beteiligungen GmbH übernommen wird. Das bedeutet die Übernahme aller Standorte und Anteile an den Marken Baumit und KEMA.
Dabei erfolgt die Übertragung der Wietersdorfer-Anteile vorbehaltlich der notwendigen Genehmigungen, insbesondere durch die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB). Die BWB wurde bereits über den Vertragsabschluss informiert. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart. In der w&p Baustoffe GmbH sind die Baustoffaktivitäten der Wietersdorfer Gruppe in mehr als 20 Ländern gebündelt. Unter den Marken Baumit und KEMA wird, mit rund 650 Mitarbeitern – 225 davon in Österreich – eine Palette von Produkten wie Putz, Mörtel und Estrich sowie Vollwärmeschutz, Klebe- und Spachtelmassen hergestellt und vertrieben.
„Innovation, Spezialisierung und Internationalisierung prägen die strategische Ausrichtung unseres Unternehmens. Mit dem Verkauf der Baustoffsparte werden wir uns in Zukunft gänzlich auf B2B-Märkte fokussieren und schaffen zudem finanziellen Freiraum für Wachstum in jenen Geschäftsfeldern, in denen wir verstärkt Entwicklungspotenzial sehen“, erklärt Dr. Michael Junghans, Geschäftsführer der WIG Wietersdorfer Holding GmbH.

www.wopfingerbaustoffe.at

 
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!