Wirtschaft + Märkte

Mercedes-Benz Österreich stellt Vertrieb neu auf

29.04.2020
Die Mercedes-Benz Österreich GmbH (MBÖ) arbeitet an einem neuen Vertriebsmodell, das im Jahr 2021 starten soll. Nach Schweden wird Österreich damit ein weiterer Markt der Mercedes-Benz AG, der auf den Direktvertrieb von Neufahrzeugen umgestellt wird.
Das neue Vertriebsmodell sieht vor, dass es national einheitliche, attraktive Preise von Mercedes-Benz Neufahrzeugen in ganz Österreich gibt. Egal, ob man seinen Neuwagen online unter www.mercedes-benz.at/showroom, telefonisch mit Hilfe des Customer Contact Center oder bei einem Partner in Dornbirn oder Eisenstadt kauft: Der Kaufprozess wird vereinfacht und die Kunden erhalten absolute Preistransparenz. Kunden müssen nicht mehr unterschiedliche Handelspartner besuchen, um die Preise zu vergleichen und können sich langwierige Preisverhandlungen ersparen. Natürlich wird es auch wie bisher spezielle temporäre Aktionen geben, die dann aber unabhängig von Ort und Kanal überall in Österreich gleich sind. Kunden profitieren zudem von einer größeren, landesweiten Auswahl an Bestandsfahrzeugen. Die persönliche Beratung in den Schauräumen bei den Handelspartnern vor Ort ist weiterhin wie gewohnt möglich, ebenso wie die Vereinbarung von Testfahrten. Auch der Kaufvertrag kann wie heute bei den Partnern unterzeichnet werden, der Vertragspartner für den Kunden ist jedoch zukünftig die Mercedes-Benz Österreich GmbH. Die Handelspartner bleiben also weiterhin eine wichtige Schnittstelle zu den Kunden.
 
Das Direktvertriebsmodell erlaubt, auf die veränderten Kundenbedürfnisse zu reagieren und bietet große Chancen sowohl für die Kunden als auch die Vertragspartner der Mercedes-Benz Österreich GmbH. Durch eine Neuausrichtung von Rollen und Verantwortlichkeiten können sich die Handelspartner zukünftig noch mehr als bisher um die Kunden und deren Bedürfnisse kümmern, den Kunden noch stärker in den Mittelpunkt stellen und sich damit noch intensiver auf ihr Kerngeschäft fokussieren.
 
Moderne Technologien und Veränderungen im Kundenverhalten eröffnen neue Möglichkeiten für den Vertrieb von Fahrzeugen und Dienstleistungen. Dazu arbeitet das Unternehmen gemeinsam mit seinen Handelspartnern an neuen Angeboten für seine Kunden, wie zum Beispiel seit Frühjahr 2019 zum Direktvertrieb von Pkw in Schweden.
Die Mercedes-Benz Österreich GmbH wird dieses Vertriebsmodell auch in Österreich für neue Pkw und Transporter (privat und gewerblich) umsetzen. Alle Aktivitäten erfolgen in enger Abstimmung mit dem österreichischen Händlerverband und den Vertragspartnern, die das Rückgrat des Vertriebs bilden.
 

Carsten Dippelt: neuer CEO für die Mercedes-Benz Österreich GmbH.
 
Neuer CEO für Österreich wird Carsten Dippelt, der Geschäftsführer der Sparte Vans bleibt wie bisher Markus Berben-Gasteiger. „Ich freue ich mich sehr, dass wir Carsten Dippelt als CEO gewinnen konnten. Er bringt viele Jahre Erfahrung im Management von Mercedes-Benz Landesorganisationen mit. Damit lege ich meine Aufgaben für Österreich in beste Hände. Ich bin sicher, dass er die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern weiter ausbauen wird“, so Wolfgang Bremm von Kleinsorgen, Head of MBC Central Europe & CEO MB Österreich, MB Polska & MB Ceska Republika. Carsten Dippelt wird mit 1. Juli 2020 seine neue Position in Österreich für die Sparte Cars antreten.

www.mercedes-benz.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!