Service + Termine

Regenwasser und Abwasser in Siedlungsgebieten

19.08.2019
Mit den neuesten Regeln und Ansätzen des Umgangs mit Niederschlagswasser in Siedlungsgebieten beschäftigen sich zwei Tagungen für Behörden, Planer, Baufirmen und Industrie am 8. und 9. Oktober 2019 in Wien und Linz.
Die aktuelle Gesetzgebung sieht vor, Verkehrs- und Siedlungsflächen so zu planen, dass Abflussverhalten und stoffliche Zusammensetzung des anfallenden Wassers dem unbebauten Zustand der Flächen entsprechen. Hinzu kommen Anforderungen zur Vermeidung von Hochwassersituationen und zur Verbesserung des Stadtklimas.
 
Regenwasser wird deshalb zunehmend dezentral bewirtschaftet, muss davor aber aufgrund des Verschmutzungsgrades gemäß ÖNorm B 2506 mit Hilfe technischer Filter behandelt werden. Die Tagungen zeigen aktuelle Entwicklungen des urbanen Regenwassermanagements genauso wie messtechnische Lösungen, Möglichkeiten zur Abflussdrosselung und Pumpenanwendungen.
Namhafte Experten wie Prof. Dr. Thomas Ertl von der Boku in Wien und Prof. Dr. Heiko Sieker von der gleichnamigen Ingenieurgesellschaft aus Berlin sowie fachkundige Referenten der beteiligten Unternehmen Biogest, InnoAqua, Krohne, KSB und Mall bringen die Teilnehmer auf den aktuellen technischen Stand.
 
Eine begleitende Fachausstellung bietet die Möglichkeit zu Information und Erfahrungsaustausch. Die Tagungsteilnahme ist kostenlos, anmelden können sich Interessenten über das Internet, wo auch das Programm zur Verfügung steht:

www.mall-umweltsysteme.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!