Projekte + Planung

Top-Auszeichnung für Seestadt Aspern

16.11.2015
Fünf Projekten der Seestadt Aspern erhielten auf Grund ihrer besonders nachhaltigen Bauweise die Top-Auszeichnung „ÖGNB Gold“. (Foto: aspern)
In Sachen Nachhaltigkeit zählt die Seestadt Aspern zu den besten Wohnbauoffensiven Österreichs. Vor kurzem zeichnete die Österreichische Gesellschaft für nachhaltiges Bauen fünf Projekte der Seestadt mit „ÖGNB Gold“ aus.
Ausschlaggebend für den Erhalt von ÖGNB Gold ist eine besonders gute Projekt-Wertung in den Bereichen Standort & Ausstattung, Wirtschaft & technische Qualität, Energie & Versorgung und Gesundheit & Komfort sowie Ressourceneffizienz. „Die Hochbauprojekte in aspern Der Seestadt Wiens unterliegen einem umfassenden Qualitätssicherungsprozess“, betont Gerhard Schuster, Vorstandsvorsitzender der Wien 3420 Aspern Development AG. „Gemeinsam mit der ÖGNB haben wir deshalb ein Bewertungstool zur Sicherstellung nachhaltiger Gebäudeplanung und –errichtung entwickelt.“ Bei diesem Bewertungsprozess gemäß ÖGNB-Bewertungsmodell schnitten zuletzt fünf Projekte besonders gut ab und erhalten die Auszeichnung ÖGNB Gold. Dafür müssen mindestens 900 von 1.000 möglichen Qualitätspunkten erreicht werden.
Ausgezeichnet wurden:„JAspern“ – ein partizipatives Passivhaus-Baugruppenprojekt der Seestadt Aspern, „aspern IQ / TZ aspern“ – Plusenergie-Bürogebäude, der Bildungscampus – Niedrigstenergiegebäude nach EU-Anforderungen 2020, „Greenhouse“ – Studentenwohnheim in Passivhausqualität mit zusätzlichen Maßnahmen zu hocheffizienten Verbraucheinrichtungen und „Arwag / Migra (D16/D17)“ – ein Wohnbau im effizienten Niedrigstenergiestandard nach EU 2020.
www.oegnb.net
www.aspern-seestadt.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!