Projekte + Planung

Prangl: Spektakuläre Sondertransporte zum Hafen Krems

09.06.2016
Beim Transport zweier Anlagenteile durch die engen Kurven im Stadtkern von Weiz zählte jeder Millimeter. (Foto:Prangl)
Auf Basis einer langjährigen und sehr guten Zusammenarbeit mit dem Donauhafen Krems, wurde Prangl vor kurzem mit den Sondertransporten von zwei großen Anlagenbauteilen vom Stadtgebiet Weiz zum Hafen Krems beauftragt. Ein Unterfangen, das viel Know-How und eine akribische Transportplanung forderte.
Die Gesamtfahrzeugabmessungen mit einer Länge von 27 m, einer Breite von 6,80 m, einer Höhe von 4,50 m und einem Gesamtgewicht von 132 t sorgten dabei nicht nur bei den zahlreichen Zaungästen für einen mächtigen Anblick, sondern stellte auch die Experten von Prangl vor eine interessante Herausforderung. Besonders die Durchfahrt durch die teilweise engen Kurven im Stadtkern von Weiz sowie einige Baustellen im Autobahnbereich der A2 forderten auch den erfahrenen Chauffeuren ihr ganzes Können ab.
Dank des eingespielten Prangl-Teams vor Ort trafen die beiden Sondertransporte jedoch planmäßig nach rund siebenstündiger Fahrzeit im Konvoi am Hafen ein. Dort angekommen, wurden die beiden Sondertransporte bereits von einem 220 t Teleskopkran erwartet, der die beiden Bauteile fachmännisch und unter größter Sorgfalt entlud. Anschließend folgte die Verschiffung der Anlagenbauteile mittels eines eigenen Binnenschiffs vom Kremser Hafen in Richtung Nordseehafen.
www.prangl.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!