Projekte + Planung

Prangl: Großeinsatz in der Raffinerie Schwechat

21.07.2017
Die Raffinerie Schwechat wurde 2016 und 2017 einer alle sechs Jahre vorgeschriebenen Generalinspektion (Turnaround) unterzogen. Neben der Instandhaltung und Revision der Anlagen wurden auch Projekte zur Modernisierung und Sicherstellung des nachhaltigen Betriebs der Raffinerie umgesetzt. Prangl unterstützte die umfangreichen Arbeiten tatkräftig.


Der Schwerpunkt der Turnaround-Arbeiten 2017 lag auf der Revision der petrochemischen Anlagen. Die in diesen Anlagen erzeugten Produkte sind der Ausgangsstoff für die Kunststoffproduktion des Nachbarbetriebs Borealis. Aus diesem Grund fand die OMV-Generalüberholung dieses Jahr parallel mit jener der Borealis statt. Diese abgestimmte Durchführung war im Sinne einer effizienten Produktionsplanung für beide Seiten extrem wichtig.

Zu den rund 700 OMV-Mitarbeitern waren zusätzlich 3.500 externe Fachleute im Einsatz. Das Prangl-Team unterstützte die Arbeiten mit insgesamt 45 Teleskopkranen, 11 Ladekranen, 25 Hub- und Teleskopstaplern, drei Zugmaschinen und einer 50 m LKW-Arbeitsbühne.

Herzstück des gesamten Turnarounds 2017 war mit Sicherheit der gelbe 1.000 t Teleskopkran. Er kam beim Tausch des Kolonenkopfes in der Anlage “HDS 3 Splitter“ wegen seiner großen seitlichen Reichweite zum Einsatz.

www.prangl.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!