Projekte + Planung

Ausbau der A 4 auf drei Fahrspuren

02.05.2019
Den Auftrag für den Ausbau der A 4 Ost Autobahn auf drei Fahrspuren zwischen Fischamend und Bruck/West, vergibt die Asfinag an die „ARGE A 4 Fischamend – Bruck“ bestehend aus Habau, Leyrer + Graf und Gebrüder Haider.
„Wir starten mit den Arbeiten Mitte Mai, die Verkehrsfreigabe ist für 2022 geplant“, sagt Asfinag Geschäftsführer Andreas Fromm. Insgesamt 138 Millionen Euro – Baukosten und Projektkosten – investiert die Asfinag in die zusätzliche Fahrspur auf der A 4.



Für mehr Verkehrssicherheit baut die Asfinag die A 4 insgesamt zwischen Fischamend und Neusiedl/Gewerbepark auf drei Fahrspuren aus. Mit dem ersten, 16 Kilometer langen Abschnitt bis Bruck an der Leitha West, wird im Mai 2019 begonnen. 2022 erfolgt dafür die Verkehrsfreigabe. Für den zweiten Abschnitt von Bruck/West bis Neusiedl/Gewerbepark laufen derzeit die Detailplanungen. Den Start dieser Bauarbeiten plant die Asfinag voraussichtlich 2023. Mit der Fertigstellung 2026 ist der Sicherheitsausbau der Ost Autobahn abgeschlossen.

www.asfinag.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!