Projekte + Planung

Anspruchsvolle Hochgebirgsbaustelle

15.02.2018
Am Klein-Matterhorn entsteht derzeit die weltweit höchstgelegene Dreiseilumlaufbahn. Nicht nur die Baustellen-Logistik gestaltet sich schwierig, auch die extremen Witterungsverhältnisse verlangen Mensch und Maschine alles ab.
Das Wintersportparadies rund um das Matterhorn zählt mit 360 Pistenkilometern zu den bestausgebauten und größten Skiarenen der Welt. Die zurzeit in Bau befindliche 3S Bahn der Firma Leitner ropeways ergänzt die bestehende Pendelbahn und erhöht die Beförderungskapazität zur höchsten Bergbahnstation Europas um rund 2.000 Gäste pro Stunde.
Da die beste Lage am Gipfel bereits durch die bestehende Seilbahn besetzt ist, wird die neue Bergstation mit entsprechendem Abstand und viel Aufwand an der Westflanke auf knapp 4.000 m Höhe errichtet. Neben der Sicherung der Bergstation durch 17 m lange Daueranker stellen auch die anspruchsvollen Seilarbeiten die Teams vor große Herausforderungen.

www.matterhornparadise.ch

Lesen sie mehr über dieses technisch anspruchsvolle Projekt in der kommenden Baublatt.Österreich Ausgabe.
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!