Projekte + Planung

Die Arbeitsgemeinschaft aus den beiden größten österreichischen Bauunternehmen erhielt den Zuschlag für die erste Baustufe des größten zusammenhängenden Bauprojekts der Wiener Linien. Im Rahmen des Streckentauschs der U2 werden insgesamt sieben Kilometer Tunnel vorgetrieben und vier Stationen neugebaut. Der Auftragswert für die ARGE – zu je 50% – liegt bei knapp einer halben Milliarde. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Februar 2021 beginnen und bis Mitte 2028 andauern.

Mehr lesen Porr und Strabag starten U-Bahn-Ausbau in Wien

Auf dem ehemaligen Standort des bfi und der VHS in Wien-Margareten entwickelt die Sozialbau AG ein neues Wohnprojekt mit 44 geförderten Mietwohnungen. Dabei wird das 1978 als „Bildungszentrum Margareten“ vom Berufsförderungsinstitut eröffnete und von den Wiener Volkshochschulen weitergeführte Gebäude so weit wie möglich rückgebaut und Bauteile Materialien und Mobiliar für die Wiederverwendung vorbereitet bzw. der stofflichen Verwertung zugeführt. Mit dem verwertungsorientierten Rückbau wurde das BauKarussell mit seinen sozialwirtschaftlichen Partnern beauftragt.

Mehr lesen Sozialbau AG setzt auf kreislaufwirtschaftliches Bauen

Gute Nachrichten für alle Autofahrerinnen und Autofahrer im Tiroler Unterland: Die Asfinag beendete die Hauptarbeiten zur Neuerrichtung der Terfener Innbrücke. Ab 9. November gibt es somit keine Verkehrsbehinderungen mehr. Noch im Juli war die Asfinag von einer Fertigstellung im Frühjahr 2021 ausgegangen. In Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma ist es gelungen, sämtliche Arbeiten zur behinderungsfreien Fahrt auf der Brücke in Rekordzeit abzuschließen.

Mehr lesen Verkehrsfreigabe der Terfener Innbrücke im Rekordtempo

Es ist die größte Floating-Solaranlage in Nordrhein-Westfalen: Rheinland Solar hat zusammen mit der Hülskens-Gruppe eine 750 Kilowattpeak-Solaranlage auf dem Gewässer eines Kieswerkes installiert. Die Anlage dient zur Eigenversorgung und soll einen Großteil des jährlichen Strombedarfs des Sand- und Kieswerkes decken. Projektpartner Hülskens war als Betreiber des Kieswerks nicht nur Empfänger der Solaranlage, sondern hat auch die schwimmende Unterkonstruktion entwickelt.

Mehr lesen Schwimmende Solaranlage in Kieswerk

Die Corona-Krise macht eine ungewöhnliche, aber vernünftige Partnerschaft zwischen der VÖPE (Vereinigung Österreichischer Projektentwickler) und der GBH (Gewerkschaft Bau-Holz) möglich. Speziell in der Krise müssen baureife Projekte mit einem Gesamtvolumen von 25 Milliarden Euro, welche mangels Bescheiden und Beschlüssen „auf Eis“ liegen, schneller bewilligt werden. Durch ein stärkeres Bekenntnis seitens der VÖPE zu regionalen Vergaben aller Auftragnehmer inklusive der Subunternehmen könnten dadurch rund 250.000 Arbeitsplätze in Österreich gesichert bzw. geschaffen werden.

Mehr lesen Baugenehmigungen beschleunigen
<   Seite 1 2 3 ...  von 6  >
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!