Menschen + Szene

Karriere am Bau: OÖ Jungmaurer Cup 2019

28.06.2019
Beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb der Bauwirtschaft in OÖ zeigten wieder 15 Jugendliche, was sie am Bau drauf haben. Die Gewinner nehmen im Herbst beim Bundesjungmaurerwettbewerb teil, danach folgen internationale Bewerbe.
Am 25. Juni 2019 war es wieder soweit, drei stolze Bau-Lehrlinge gehen als Gewinner aus dem OÖ Jungmaurer Cup in der Bauakademie Oberösterreich, Lachstatt / Steyregg hervor.
Die ehrgeizigen Teilnehmer mussten als Wettbewerbsaufgabe einen Mauerwerkskörper aufreißen, ein Gesimse mauern und dieses sowie das darunterliegende Mauerwerk grob und fein verputzen. „Besonders herausfordernd zu bewältigen war heute das Gesimse und die genaue Einhaltung der Maße unter Zeitdruck“, so die Rückmeldung des Gewinners Eine Fachjury bewertete anhand einer detaillierten Wertungsliste die Genauigkeit der Abmessungen sowie die Ebenflächigkeit von Rohbau, Gesimse und Verputz. Durch herausragende Leistungen in der trialen Ausbildung im Lehrbetrieb, an der Berufsschule und an der Bauakademie OÖ hatten sich die Lehrlinge im Vorfeld für den Wettbewerb qualifiziert.
 
Erstplatzierter ist der 18-jährige Franz Weinberger, Fa. Zehentner GmbH aus Feldkirchen bei Mattighofen, der seinen Erfolg auf langjähriges Interesse an diesem Beruf zurückführt. Er erhält nicht nur den Wanderpokal, gesponsert vom Zieglerverband, sondern als 1. Preis auch 1.542,00 Euro von der Landesinnung Bau Oberösterreich, was der Netto-Lehrlingsentschädigung im 3. Lehrjahr entspricht.
Zweiter wurde Lukas Knauseder, 18, der in der Fa. Mitterbauer Baugesellschaft mbH, St. Johann am Walde, ausgebildet wird. Der dritte Platz erging an Oliver Pehamberger, 18, Wimberger Bau GmbH aus Lasberg. Die beiden freuen sich über 1.253,00 und 876,00 Euro (2. und 3. Preis, entspricht der Lehrlingsentschädigung im 2. bzw. 1. Lehrjahr).
Seit 2018 erhalten auch die Teilnehmer mit den Plätzen 4 – 10 einen Geldpreis, der 4. und 5. Platz je 100,00 Euro und der 6. – 10. Platz jeweils 50,00. Neben der Urkunde erhalten die Gewinner auch jeweils ein Wasserwaagenset der Fa. Sola-Messwerkzeuge GmbH. Die ersten drei Sieger erhalten darüber hinaus Geldpreise, die vom Zieglerverband OÖ zur Verfügung gestellt wurden.
 

Der 1. Platz ging an Franz Weinberger (Fa. Zehentner GmbH aus Feldkirchen bei Mattighofen; Mitte), der 2. Platz an Lukas Knauseder (Fa. Mitterbauer Baugesellschaft mbH, St. Johann am Walde; links) und der 3. Platz an Oliver Pehamberger (Wimberger Bau GmbH aus Lasberg; rechts).
 
Die Preise wurden bei der Siegerehrung in Form von Schecks von Herrn Landesinnungsmeister-Stellvertreter und Obmann der Bauakademie OÖ KR Bmst. Ing. Herbert Pichler, Harald Kopececk, MBA, Geschäftsführer der Bauakademie OÖ und der Berufsschuldirektorin Frau BD Ing. Judith Blaimschein, BEd. überreicht.
Zusätzlich gratulierten bei Übergabe auf der Bühne die Lehrlingsexpertin Frau Eva Rauch und Herr Rudolf Ecklmayr, Geschäftsführer Zieglerverband OÖ. Zeitgleich fand der „Tag der Baulehre“ statt, hier bot die Bauakademie OÖ interessierten Lehrlingsbetrieben der Bauwirtschaft in Oberösterreich Informationen und Wissensaustausch. Diese freuen sich über die erfolgreichen Nachwuchsfachkräfte!
 
Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizierten sich mit diesem Sieg auch für den diesjährigen Bundesjungmaurerwettbewerb 2019, der von 7.-11. Oktober an der Bauakademie Wien in Guntramsdorf ausgetragen wird. Hier werden die besten Maurerlehrlinge aus ganz Österreich gegeneinander antreten, die dann nach weiterem Sieg Österreich bei internationalen Skills-Bewerben vertreten können.
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!