Maschinen + Technik

Umstellung auf Online-Auktionen für Baumaschinen

24.04.2020
Aufgrund der Pandemie hat Ritchie Bros. vorübergehend alle Auktionen ins Internet verlegt. Die Teilnehmerzahlen sind hoch wie nie und Unternehmen kaufen bei den Auktionen weiterhin zahlreiche Maschinen.
2019 hat Ritchie Bros. Maschinen im Wert von USD 5,1 Milliarden (umgerechnet ca. EUR 4,6 Milliarden) versteigert. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat das Auktionshaus stark in technologische Entwicklungen investiert und dabei ist die Anzahl von Personen, die an Auktionen über das Internet teilnehmen, stetig gestiegen. Zusätzlich hat Ritchie Bros. neue Online-Bietfunktionen und Tools eingeführt, wie zum Beispiel die Ritchie Bros. App für Smartphone und Tablet. Heute werden bereits 78% der Gewinnergebote via Webseite oder App abgegeben.
 
Bereits im März hat das Auktionshaus als Reaktion auf die Ausbreitung der Coronavirus-Erkrankung Covid-19 drei europäische Versteigerungen als Online-Zeitauktionen abgehalten – mithilfe eines einfach verständlichen Bietsystems und mehrtägiger Gebotsannahme, die an einem bestimmten Zeitpunkt endet. Diese Online-Zeitauktionen hat Ritchie Bros. in Frankreich, Großbritannien und Deutschland organisiert und dabei mehr als 5.300 Objekte stellvertretend für 460 Besitzer verkauft. Insgesamt haben an den Versteigerungen 6.200 Bieter teilgenommen, davon mehr als die Hälfte aus dem Ausland.
 
Einige der wichtigsten Verkäufe der Märzauktionen von Ritchie Bros. waren:
• Ein Caterpillar 320EL Hydraulikbagger wurde an einen Bieter aus Österreich für 83.000 Euro im Zuge der Auktion in Gaillon (Frankreich) verkauft
• Ein Volvo EC220EL Hydraulikbagger wurde von einem Bieter aus Polen für 56.000 Euro bei der Auktion in Maltby (Großbritannien) ersteigert
• Ein John Deere 8345R Traktor ging bei der Auktion in Meppen (Deutschland) für 135.000 Euro an einen Bieter aus Rumänien
 
Immer mehr Menschen kaufen und verkaufen auf Online-Plattformen, und die Branche für Baumaschinen folgt nun diesem Trend. Ritchie Bros. verzeichnete zuletzt einen Anstieg an Besuchern der Webseite von 15% im Vergleich zum Vorjahr und 19% mehr Registrierungen von Nutzerprofilen. Den stärksten Anstieg registriert das Unternehmen bei den Nutzerzahlen der App: ein Plus von 90% im Vorjahresvergleich.
 
Im Kalender von Ritchie Bros. finden sich Dutzende weitere Versteigerungen, unter anderem in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Italien. Das Auktionshaus verzeichnet außerdem ein zunehmendes Interesse an zum Unternehmen gehörenden „Marketplace-E“. Die hier verfügbaren Maschinen können ausschließlich online gekauft werden und Verkäufer können einen Mindestpreis für ihre Objekte festlegen.

www.rbauction.com
www.ironplanet.com/marketplace-e
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!