Maschinen + Technik

Kuhn: Perfekter Standort für Mietmaschinen

19.02.2016
Hohe Flexibilität: Am Kuhn-Standort in Amstetten können die unterschiedlichsten Komatsu-Baumaschinen unkompliziert und rasch angemietet werden. (Foto: Kuhn Baumaschinen Österreich)
Der Kuhn-Ladetechnik Standort im Amstetten wird neuerdings auch als Standort für Baumaschinen genutzt, die gemietet werden können. Dafür ausschlaggebend war vor allem die verkehrstechnisch günstige Lage an der A1 beziehungsweise der B1.
Im Sommer 2014 erwarb Kuhn-Ladetechnik den ehemaligen Standort der Franz Gstettenhofer GmbH in St. Georgen am Ybbsfelde im Bezirk Amstetten. Dort wird der Fahrzeugbau sowie der Service- und Reparaturbetrieb für Palfinger-Ladekrane, Epsilon-Holz- und Recyclingkrane sowie für Palift-Abrollkipper als eigene Werksniederlassung geführt. Kuhn vertreibt die qualitativ hochwertigen Palfinger-Krane seit 1986 exklusiv und hält in Österreich dabei einen Marktanteil von über 50%.
Der Standort umfasst eine Nutzfläche von 1.850 m2. 950 m2 stehen für Werkstätten zur Verfügung, weitere 900 m2 dienen als Büro- und Lagerfläche. Die Niederlassung präsentiert sich in den bekannten Kuhn-Farben grau und orange und wirkt sehr modern. Vor allem aber, ist der Standort verkehrstechnisch perfekt angebunden: „Aufgrund der günstigen Lage direkt an der B1, haben wir uns entschieden, am Standort in Amstetten zusätzlich Mietmaschinen anzubieten“, erklärt Stefan Kuhn, Geschäftsführer von Kuhn Baumaschinen Österreich. Nähere Details zum neuen Kuhn Standort finden interessierte Leser in der kommenden Baublatt.Österreich Ausgabe.
www.kuhn.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!