Maschinen + Technik

Flir:Neues Wärmebild-IR-Pyrometers

05.02.2016
Das neue Wärmebild-IR-Pyrometer TG130 von Flir. (Foto:Flir)
Flir hat den Verkaufsstart des neuen TG130 Wärmebild-IR-Pyrometers in Europa bekannt gegeben. Damit können Heimwerker, Hausbesitzer und Kleinunternehmer temperaturbezogene Probleme im ganzen Haus schnell aufspüren und beheben.
Das TG130 wurde zum Ausführen von saisonalen Hausüberprüfungen und -reparaturen entwickelt. Damit lassen sich Temperaturprobleme visuell erkennen, deren Behebung dabei hilft, Energiekosten zu sparen. Das TG130 ist mit dem von Flir entwickelten Lepton Kameramodul ausgestattet. Damit lassen sich:
  • Wärmeverluste an Türen, Fußböden, Wänden, Rohrleitungen oder Fenstern aufspüren
  • Stellen mit fehlender Isolierung und Undichtigkeiten erkennen, durch die kalte Zugluft ins Haus strömt
  • Feuchtigkeiten oder hinter der Wand verborgene Nester von Nagetieren aufspüren
  • Zeit und Geld sparen, indem man das TG130 dafür nutzt, um die Leistung und ordnungsgemäße Funktion der HLK-Systeme zu überprüfen oder Elektrikprobleme aufzuspüren.
Das tragbare und ergonomische TG130 lässt sich sofort von jedem Anwender nutzen, ohne dass dafür Vorkenntnisse mit Wärmebildtechnik oder zusätzliche Schulungen erforderlich sind. Einfach das Wärmebild-IR-Pyrometer auf das gewünschte Ziel richten und dann den Auslöser betätigen, um das Bild einzufrieren. Das Flir TG130 wird zum Preis von 249 Euro (zzgl. MwSt.) bei autorisierten FLIR-Partnern erhältlich sein.
www.flir.com
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!