Maschinen + Technik

Kompakt und wendig auf 7 Achsen

16.12.2020
Kompakt wie ein 6-Achser, leistungsstark wie mancher 8-Achser – der Demag AC 450-7 ist eine Klasse für sich. Er ist der erste einer neuen hocheffizienten Kranfamilie und überzeugt mit einer ganzen Reihe von fortschrittlichen Lösungen und beeindruckenden technischen Eckdaten.
Mit einer Unterwagenlänge von 15,99 m, einer Gesamtlänge von 17,62 m und einer Stützbasis von 8,45m beansprucht der AC 450-7 auf der Baustelle nicht mehr Platz als ein 6-Achser. Zugleich bietet er jedoch deutlich höhere Traglasten und mit 80m einen längeren Hauptausleger. Alle sieben Achsen des AC 450-7 sind gelenkt, während vier davon angetrieben werden. Damit ist der Kran so wendig, dass er enge Baustellen mindestens so gut wie ein 6-Achser meistern kann.



An seinem 80 m Hauptausleger erreicht der AC 450-7 Traglaste von bis zu 23,7 t. Sollte die Länge des Hauptauslegers nicht reichen, kann diese beispielsweise mit einem wippbaren Hilfsausleger von maximal 81 Metern Länge erweitert werden. Die maximale Systemlänge des Krans liegt bei 132 Metern. Der wippbare Hilfsausleger ist in 3-Meter-Schritten von 24 bis 81 Meter „stückelbar“. Und damit nicht genug: Neben der Wippe bietet Demag unter anderem auch Konfigurationsvarianten für die feste Verlängerung, und sogar eine Montagespitze an.
 
Erstmals setzt Demag beim AC 450-7 sein neues Konstruktionskonzept für den Seitlichen Superlift ein, das eine entscheidende Weiterentwicklung des bekannten Demag SSL-Konzepts darstellt: Die Superlift-Arme sind jetzt ganz vorne am Kopf des Grundkastens angebaut, sodass diese deutlich länger ausfallen und damit für höhere Traglasten gut sind. Hinsichtlich der Traglasten erweist sich der AC 450-7 daher im Vergleich zu anderen 7-Achsern als deutlich überlegen – und sogar manch ein 8-Achser hat in etlichen Auslegerstellungen das Nachsehen.
 
Auch die Funktionalität und das Handling wurden verbessert. So kommt die neue Konstruktion mit nur noch einem Seilstrang für die Verbindung vom HA-Kopf zum SSL-Arm aus. Zudem werden die SSL-Arme am Hauptausleger hydraulisch verbolzt, was eine manuelle Fixierung der Arme und damit verbundene Arbeiten in der Höhe reduziert.
 
Sechs Kameras haben beim AC 450-7 alles im Blick. Mit Hilfe einer computergestützten Darstellung können so mögliche Ausfahrweiten der Stützen und der Durchschwenkradius im Display der Unterwagenkabine grafisch dargestellt werden. Das erleichtert das Positionieren des Krans auf der Baustelle erheblich. Und auf dem Weg zur Baustelle hilft Demag Surround View auch: Beim Abbiegen kann der Fahrer leichter Fußgänger und Radfahrer erkennen.



Auch beim AC 450-7 sorgt die etablierte Steuerung IC-1 Plus dafür, dass stets die maximal verfügbare Traglast genutzt werden kann. Denn dieses Steuerungssystem ermittelt die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens in Echtzeit. Somit kann stets die maximal verfügbare Tragfähigkeit bei jeder beliebigen, auch asymmetrischen Abstützung genutzt werden. Und mit dem integrierten Tragfähigkeits-Radar hat man den Arbeitsbereich immer sicher im Blick.

www.demagmobilecranes.com
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!