Maschinen + Technik

Wo vorher Passagiere auf Linienflügen entspannten, regiert nun die Schrottschere. Die Baustelle ist ein Airbus vom Typ A340, als flugunfähig eingestuft. Seine fachgerechte Entsorgung wurde zum Fall für die Antal Abbruch & Baumanagement GmbH und ihren Projektleiter Daniel Deigert. Die volle Aufmerksamkeit liegt dabei auf dem Kiesel Multi Carrier KMC400, der den Rückbau erledigen soll.

Mehr lesen Multicarrier KMC400 stemmt Rückbau von Airbus A340

Schon jetzt gewinnt das Königreich Bhutan fast seinen gesamten Strom aus der Kraft des Wassers. Bereits in der Vergangenheit war die Bauer Spezialtiefbau GmbH am Bau der beiden Wasserkraftwerke Punatsangchhu-1 und Punatsangchhu-2 beteiligt. Nun wurde Bauer erneut mit Spezialtiefbauarbeiten betraut und führt in einer Kaverne des Wasserkraftwerks Punatsangchhu-2 Bodeninjektionen und Rückverankerungen aus.

Mehr lesen Bodeninjektionen und Rückverankerungen in einer Kaverne

Um der starken Nachfrage nach ökologischer Energieversorgung aus dem Boden nachzukommen, hat i+R geotech ein zweites Gerät für Erdsondenbohrungen angeschafft. Dafür hat die i+R-Tochter auch drei zusätzliche, speziell ausgebildete Mitarbeiter eingestellt. Die neue Maschine eignet sich für Großprojekte wie auch für kleine Baustellen und Sanierungen. Beim Wohnbauprojekt „Seeblick“ in Lochau bohrt sie bis in 215 Meter Tiefe.

Mehr lesen Vorarlbergs modernstes Bohrgerät für Erdsonden

Eine ungewöhnliche Aufgabe hatte das schwäbische Unternehmen CK Abbruch & Erdbau in Konstanz am Bodensee zu lösen. Beim Rückbau eines ehemaligen Krankenhauses musste ein rund 110 cm dickes Betonfundament entfernt werden. Nach dem Abwägen aller Möglichkeiten und Kosten wählten die Spezialisten rund um Markus Christadler ein Kemroc-Schneidrad an einem firmeneigenen 40-t-Bagger.

Mehr lesen Schwere Brocken abgeschnitten

Die Guggenberger GmbH mit Sitz im Landkreis Regensburg übernahm kürzlich zwei Liebherr-Radlader L 566 XPower vom Liebherr-Vertriebspartner Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH. Die Radlader überzeugen nicht nur mit ihrer Leistung, sondern auch mit ihrem Design. Denn beide Maschinen sind in der markanten Firmenfarbe des traditionsreichen Bauunternehmens gestaltet.

Mehr lesen Liebherr-Radlader mit Sonderlackierung

Als Stig Engström zum ersten Mal einen Bagger-Schnellwechsler sah, der sich kippen und drehen konnte, erkannte er sofort, dass das Produkt die Welt des Baggerns verändern würde. 1990 gründete er die Firma Engcon – und heute, 30 Jahre später, erwirtschaftet Stig Engströms Lebenswerk einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Schwedischer Kronen (umgerechnet gut 100 Mio. Euro) – und die Produkte sind an allen Ecken und Enden der Welt im Einsatz.

Mehr lesen Engcon feiert seinen 30. Geburtstag

Für den Bau eines Speicherbeckens im 23. Wiener Bezirk erstellten die Doka-Experten auf Basis der Building Information Modeling (BIM) Methodik ein virtuelles Modell, um Wandschalung und Taktzeiten präzise zu planen. Das bauausführende Unternehmen HABAU sparte dadurch Aufwand und Ressourcen auf der Baustelle. Dadurch konnte die Schalungsleistung je Arbeitskraft verdoppelt, und alle drei Tage ein Betonierabschnitt fertiggestellt werden.

Mehr lesen Virtuell geplant – schneller umgesetzt
<   Seite 1 2 3 ...  von 13  >
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!