Baustoffe + Bautechnik

Richtlinie für Leitwände aus Betonfertigteilen

23.03.2021
Nach einem Jahr intensiver Arbeit hat der Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB) die erste umfassende Richtlinie für Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen veröffentlicht.
„Die Aufgabe dieser Leitwandsysteme ist es, von der Fahrbahn abkommende Fahrzeuge aufzuhalten und umzulenken, um Unfallfolgen so gering wie möglich zu halten. Dafür eignen sich insbesondere Leitwände aus Betonfertigteilen mit ihren herausragenden Eigenschaften. Die vorliegende Richtlinie wendet sich an alle Bauherren, Planer und Ausführenden von Straßeninfrastrukturprojekten und soll ihnen als wichtige Grundlage für den Einsatz dieser Konstruktionen dienen“, sagt Paul Kubeczko, der für den Bereich Technik zuständige Geschäftsführer im VÖB.
 

DI Paul Kubeczko, Geschäftsführer Technik im VÖB (Foto: Andi Bruckner).
 
Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen retten Leben. Seit Jahrzehnten sind sie ein unverzichtbarer Teil der Straßeninfrastruktur und leisten einen wesentlichen Beitrag zum bestmöglichen Schutz aller Verkehrsteilnehmer auf Österreichs Straßen. Bei ihrem Einsatz spielen wichtige Eigenschaften wie Errichtungsgeschwindigkeit, Erhaltung, Wiederverwendung, Lebensdauer, Recyclingfähigkeit und Verfügbarkeit eine entscheidende Rolle. „Gerade bei diesen Aspekten zeigt sich, dass Betonfertigteile wesentliche Vorteile bringen können. So hat eine Reihe von Versuchen gezeigt, dass moderne Leitwände aus Betonfertigteilen die Anprallheftigkeit reduzieren können. Dazu weisen sie einen geringen Platzbedarf auf. Auf diese Weise können sie schwere Folgen von Unfällen wesentlich mindern. Mit unserer umfassenden Richtlinie wollen wir nun ihre fachgerechte Anwendung in Österreich bestmöglich gewährleisten“, sagt Paul Kubeczko.
 
Konkret enthält die Richtlinie Bestimmungen für die Planung, Ausführung und Errichtung von permanent und temporär eingesetzten Leitwänden aus Betonfertigteilen auf öffentlichen und privaten Straßen in Österreich, die als sogenannte Fahrzeugrückhaltesysteme dienen. Neben den detaillierten Informationen zu den Bauarten, Leistungsmerkmalen, Einsatzbereichen sowie zu Montage, Wartung und Reparatur behandelt die VÖB Richtlinie selbstverständlich auch das Thema Nachhaltigkeit. „Diese Konstruktionen sind modular aufgebaut. Daher können sie jederzeit rückgebaut und an einer anderen Örtlichkeit wiederverwendet werden. Die erwartete Lebensdauer von mindestens 50 Jahren macht sie zu nachhaltigen Bauwerken. Zudem sind sie beinahe zu 100 Prozent regionale österreichische Produkte“, betont Kubeczko. Auch beim Thema Recycling bringen Betonleitwände eindeutige Vorteile: Wenn beschädigte Elemente ausgetauscht werden müssen, können sie einem herkömmlichen Betonrecycling zugeführt werden. Die vollständige VÖB Richtlinie ist hier verfügbar

www.voeb.com
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!