Projekte + Planung

Strabag baut musizierende Schnellstraße

26.06.2017
Die Strabag hat in Ungarn den Auftrag zum Bau bzw. zur Erweiterung der Schnellstraße R67 erhalten. Das besondere daran: die Asphaltfahrbahn wird ein Lied der ungarischen Rockband Republic „singen“.
Von der insgesamt 33 km langen Strecke zwischen Kaposfüred und Látrány im Südwesten Ungarns baut die Strabag einen 10,3 km langen Abschnitt komplett neu, weitere 10,1 km werden umgebaut und verbreitert. Ein Projekt das nach dessen Fertigstellung besonders musikbegeisterte Autofahrer ansprechen wird.

Denn fährt man auf einem bestimmten Abschnitt die vorgeschriebene Geschwindigkeit, wird die Melodie des Lieds „67-es út“ (übersetzt: 67er Straße) der ungarischen Rockband Republic zu hören sein. Dafür sorgen in den Belag gefräste Rillen. Die unterschiedlichen Abstände und Tiefen lassen durch die Rollbewegung der Räder eine Melodie entstehen.

„Dieses Projekt zeigt, wie viel Kreativität auch im Verkehrswegebau steckt. Wir freuen uns, dieses interessante Projekt mit der staatlichen Infrastrukturgesellschaft Ungarns umzusetzen zu dürfen“, erklärt Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag SE.

Das Projekt ist mit einem Gesamtvolumen von 212 Mio. Euro budgetiert und wird in einem Konsortium, an dem Strabag 53,2% hält, ausgeführt.

www.strabag.at

www.republic.hu
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!