Maschinen + Technik

Westtech: Neues Mähwerk für schwieriges Gelände

30.05.2017
Mit dem Mowblower, einem Mähwerkaufbau für ferngesteuerte Raupen-Mulcher, startet Westtech Maschinenbau eine neue Produktreihe. Technik, die allem voran der kommunalen Landschaftspflege große Vorteile bringt.


Wie der Name verspricht, handelt es sich beim Mowblower um ein Scheibenmähwerk mit einem Gebläse, das als Vorsatz auf ferngesteuerte Kleingeräte, wie Raupen-Mulcher oder ähnlichen Geräten montiert werden kann. Somit ist es möglich mit dem Mowblower sehr hohes Gras an Stellen zu mähen, die mit einem Auslegemäher nicht erreicht werden können.
Das kompakte Gerät kommt speziell in schwierigem Gelände, wie Böschungen, Steilhängen und Wildwuchszonen zum Einsatz. Vor allem in entlegenen Straßengräben, Feld- und Waldrändern zeigt der Mowblower seine Stärken. Selbst in sehr steilen Böschungen bleibt die Maschinenkombination standfest.

Ausgeklügelte Technik
Wenn der Mowblower loslegt, wird das Schnittgut, das in einer Schnittbreite von 135 cm gemäht wird, über das Gebläse ausgeworfen. Der Mähbalken besteht aus drei Scheiben und Fördertrommeln, die das Material dem zweiflügeligen Wurfgebläse zuführen. Im nächsten Schritt wird das Material nach oben beschleunigt und über ein bewegliches Blasrohr ausgeworfen. So wird der Grünschnitt mit jeder Reihe weitergetragen bis es am Rand gesammelt entfernt werden kann.

www.westtech.at

www.mowblower.com
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!