Maschinen + Technik

In zehn Jahren zum Komplettanbieter

17.08.2017
Ein Minibagger – das war der gesamte Gerätepark von Stefan Henninger, als er im Jahr 2007 in Wartberg mit dem letzten Ersparten sein eigenes Erdbau-Unternehmen gründete.
Erste Erfahrungen als Baggerfahrer sammelte Stefan Henninger auf Kobelco Geräten im Erdbau-Betrieb seines Vaters. Da dieser von seinem Bruder weitergeführt wird, wagte Stefan Henninger mit einem Minibagger und einem Container den Schritt in die Selbstständigkeit. Aus der One-Man-Show wurde schon bald ein Team, das heute bereits 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst. Seit vier Jahren steht für die breitgefächerte Kundschaft eine neu errichtete, moderne Firmenzentrale in St. Barbara im Mürztal zur Verfügung. Inzwischen leitet Stefan Henninger eine kleine Firmengruppe, in deren Mittelpunkt vor allem die STHE Entsorgung und Baustoffrecycling GmbH steht.



Der Kobelco Bagger SK260LC-10, hier bei Aufräumarbeiten nach den Unwettern Anfang August in der Steiermark, ist der jüngste Neuzugang im Maschinenpark der Firma Erdbau Henninger.


Mit dem erfolgreichen Schritt in die Selbstständigkeit setzte Henninger auch im eigenen Maschinenpark auf Kobelco Bagger. Henninger: „Mir gefällt die lange Lebensdauer und die problemlose Hydraulik. Die Maschinen sind immer dicht, das bedeutet für mich geringe Wartungskosten. Gleichzeitig stimmt der Wiederverkaufswert und der Verbrauch hat noch bei allen Kobelco Baggern gepasst.“

Ansprechpartner für Kobelco Bagger ist in Vorarlberg, Tirol und Salzburg die Firma Otto Wohlgenannt GmbH mit Sitz in Dornbirn. Für die restlichen Bundesländer steht die Firma Kohlschein Baumaschinenhandel GmbH in Wien zur Verfügung.

Lesen Sie das ausführliche Portrait in der August Ausgabe von Baublatt.Österreich.

www.erdbau-henninger.at

www.kohlschein.at

www.wohlgenannt.co.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!