Maschinen + Technik

Der neue Wolff 6020 clear

17.08.2017
Wolffkran präsentiert das jüngste Mitglied der clear-Kran-Familie im 140 mt Bereich mit technischen Modifikationen, die den Kunden ein Höchstmaß an Variabilität, Flexibilität und Sicherheit bieten.
Aufgrund der ständig wachsenden Ansprüche an Turmdrehkrane sowie der immer komplexer werdenden Herausforderungen auf den Baustellen unterzog Wolffkran den Wolff 6015 clear einem umfassenden Facelift. Als wesentliche Neuerung haben die Wolffkran Ingenieure beim neuen spitzenlosen Wolff 6020 clear die Tragfähigkeit gesteigert und zahlreiche Gestaltungsdetails der neuen clear-Modelle übernommen.

Ab Mitte September 2017 wird der neue Laufkatzkran für Kunden in zwei Versionen mit jeweils drei Turmanschlüssen erhältlich sein: als 6-t-Modell Wolff 6020.6 clear und als 8-t-Modell Wolff 6020.8 clear. „Im Vergleich zum Vorgänger kann die 6-t-Version 2,0 t anstatt 1,5 t an der Spitze bei 60 m Ausladung heben, während sich beim 8-t-Kran die größtmögliche Spitzentragfähigkeit von 1,5 t auf 1,8 t erhöht“, erläutert Dieter Reuberger, Geschäftsführer der Wolffkran Austria GmbH, die Leistungsfähigkeit des neuen Obendrehers. Beide Ausführungen sind wie beim Wolff 6015 clear als reine 2-Strang-Krane konzipiert. Besonders hervorzuheben ist die neue im Wolff 6020.6 clear verbaute 28 kW Hubwinde Hw 628.1 FU, die mit Teillastgeschwindigkeiten von bis zu 108 m/min noch schnellere Arbeitszeiten ermöglicht. Bei der 8-t-Kranvariante setzt Wolffkran auf Bewährtes und verwendet die 45 kW Hubwinde Hw 845 FU.

www.wolffkran.at
Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden Sie eine neuere Version herunter!